Equipment
Kameras: Nikon F4e; Nikon F5;
Objektive: Nikon und Sigma von 17mm-800mm

Biografie

Karl-Heinz Volkmar, * 1948 in Kassel

Seit dem 6. Lebenjahr lebe ich im nordhessischen Zierenberg am Fuße einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft.

Schon seit frühester Jugend begeistere ich mich neben dem Sport auch für die heimische Natur - und Tierwelt. Erst mit Filmkamera, später mit dem Fotoapparat im Gepäck, interessieren mich in erster Linie die Verhaltensweisen heimischer Wildtiere. Schwerpunkte bilden dabei das Rotwild, das Schwarzwild, der Auerhahn und der Fuchs. Bildmaterial bestimmter Verhaltensstudien stelle ich unter anderem auch Wildbiologen zur Verfügung. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Ablichten von Wildtieren in stimmungsvollem Morgenlicht. Für mich als Wildtierfotografen gilt der Grundsatz: "Das schönste am Tag ist der Morgen".

Meines Erachtens ist es für den Naturfotografen nicht unbedeutend, seinen eigenen Stil zu finden, um bestimmte Motive gut ins Bild zu setzen. Naturfotografie, insbesondere Wildtiere abzulichten, ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die gewisse Kenntnisse über das Verhalten der Tierwelt voraussetzt.

Um gute Aufnahmen zu bekommen, sollten Störungen selbstverständlich auf ein Minimum reduziert werden. Vorrang muss dabei immer das Wild haben. Ein gutes Einvernehmen mit den Verantwortlichen des Forstes und mit privaten Jägen ist dabei unerlässlich.

Seit einiger Zeit arbeite ich mit renommierten Buch - und Kalenderverlagen, Naturbildagenturen, Naturmagazinen und Jagdzeitschriften im In - und Ausland zusammen. Für meine Fototouren bin ich nicht nur in Deutschland, oft auch in Teilen Europas und Ostafrikas unterwegs, um gutes Bildmaterial zu bekommen.

Zur Startseite